Sehr geehrte Damen und Herren,


als Berliner Fotodesigner und Grafiker stelle ich mich Ihnen vor:

Berlin ist meine Geburtsstadt und meine Wahlstadt. Obwohl ich um die ganze Welt gereist bin, zieht es mich immer wieder hier her.

Leider liegt diese Stadt auf einem Breitengrad, wo es meistens kalt ist.

Zwei Leidenschaften begleiten mich seit 18 Jahren: Bilder erstellen; die Fotografie:
sei es fotografisch, analog, oder Digital am Computer.
www.mischa-naue.de
Meine zweite Leidenschaft, ist das Kochen. Seit 20 Jahren arbeite ich als Koch, in Restaurants.
Der Mensch ist der Mittelpunkt meiner Interessen.

Lassen Sie sich verführen:
www.la-passion-berlin.de

Wenn ich also keine Portraits mache, oder im Restaurant arbeite, oder versuche
neue Ideen um zu setzen, dann schreibe ich an meinem Buch:
"Berlin Gourmet Foodssssii".

Falls Sie zu meinen Bildern Fragen haben, erreichen Sie mich unter folgender Emailadresse:
info@mischa-naue.de

Alle Gegenstände die es in meinem Shop zu erweben gibt, bekommen Sie aus meiner Hand.
Licht Bild Kombinat ist die Gründung einer Firma, in eigener Sache.


1.
Mit meinem Projekt poets-calendar machte ich mir zur Aufgabe, literarisches Kulturerbe in Bildern zu erhalten.
Die hier gezeigten Poeten sind eine persönliche Auswahl und die Gestaltungsform ist
ein extremer Realismus.

Alternde Uhren, verwelkende Rosen die Körper umspielen, betende Mönche und Furcht einflößende Samurais.
Leguane, die sich um Tänzerinnen winden und Puppen die vor einem Mörser schlafen.
Verrostete Briefkästen, die von Schicksalen erzählen..

Gleichzeitig lesen wir Worte von Poeten.

Jetzt ergibt sich die Möglichkeit den Bildern zu lauschen, sich an Vergangenes oder Erfahrenes
zu erinnern; der Phantasie eigene Wege zu erlauben ?

Hierzu lade ich Sie herzlich ein.

2.
Die Einführung des Euros veranlaßte mich, den alten Banknoten, eine Grafik Serie zu widmen.

Diese alten Banknoten sehe ich als Kulturerbe:
Kleine zeichnerische Kunststücke auf Papier, prägnante Zeitzeugen, die durch alle Hände gingen.
Arbeiter, Dichter, Philosophen, Denker, Musiker, Staatsmänner, Symbole und Werte...
Sie erzählen Jahrhunderte der Suche nach Recht, Demokratie, Wandel und Verlust.

2 Jahre lang habe ich Banknoten aus den Gründungs Eu Ländern zusammen getragen.

Mit digitaler Bildbearbeitung habe ich anderthalb Jahre lang Banknoten aus unterschiedlichen
Jahrzehnten, für jedes Land eine neue Banknote entwickelt.

Diese Grafiken werden von verschiedenen Gallerien aus gestellt.

Als Erinnerung an das alte Europa. Als Hommage an die Kunst der alten Zeit.
Ein Versuch Kultur zu retten, die nicht mehr aktuell ist.
Als Liebeserklärung an die Ursprünge europäischer Tradition.


3.
Die Deutsche Demokratische Republik / DDR / GDR und ihre Gedenktage veranlaßte mich zu einer Pesiflage mit Bildern.


www.OSTLIEB.de

"Gedenktage in der Deutschen Demokratischen Republik"

Wenn der Staat einen Tag für wichtig erachtete und er war noch kein Gedenktag , dann wurde kurzerhand beschlossen, einen neuen Gedenktag zu gründen.
So enstanden unzählige Gedenktage, die sich keiner mehr merken konnte.

Tag des Chemiearbeiter / Tag der Befreiung und Tag des Sieges der Völker der UdSSR über den Hitlerfaschismus / Gründung der Gesellschaft für Deutsch Sowjetische Freundschaft (DSF)
Tag der Werktätigen der Leicht-, Lebensmittel- und Nahrungsgüterindustrie

Mit meinen Arbeiten erzähle ich DDR Geschichte.
Die Umbenennung der Gedenktage entsprach meinen Gefühlen, aus eigener Erinnerung und
Erfahrung.

Haben Sie einen Eindruck vom DDR Alltag, von Staatsmangemant und Propaganda.
Von einem Staat, der 40 Jahre einen Sozialismus lebte, den man noch Jahrhunderte nicht vergessen wird.